Wilhelmsdorf

Über Wilhelmsdorf:

Die erste urkundliche Erwähnung der Gemeinde Wilhelmsdorf ist in einer Urkunde für das Jahr 1381 nachgewiesen.

Das Wappen der Gemeinde zeigt Justitia mit der Waage, woraus man schließen kann, dass Wilhelmsdorf eine eigene Gerichtsbarkeit besaß. Nach alten Überlieferungen war der Ort bis ins 17. Jahrhundert ein Bergarbeiterdorf, wovon alte Stollen und Berglöcher noch heute zeugen. Derzeit leben 218 Einwohner in der Gemeinde Wilhelmsdorf und dem Ortsteil Kalte Schenke.

Durch die unmittelbare Nähe der Hohenwartetalsperre und dem Wilhelmsdorf zugeordneten Campingplatz „Portenschmiede“ erlangte die Gemeinde bereits in den fünfziger Jahren Bedeutung für den Tourismus.

Die im Zuge der Dorferneuerung im Jahre 1994 begonnene Umgestaltung des Dorfangers mit Kirche und 2 Teichen sowie der Neupflasterung der gesamten Dorfstraße, die Errichtung eines Kinderspielplatzes und einer neuen Bushaltestelle zeigt doch große Veränderungen und lädt Touristen und Erholungssuchende zum Verweilen ein.

 

Bild VG Ranis-Ziegenrück

Unsere Kontaktdaten

Wilhelmsdorf
Ortsstraße 45 a
07389 Wilhelmsdorf

So finden Sie uns

Teile diese Profilseite: