Wasserwandern - Etappe 1: Hirschberg - Harra

Wasserwandern - Etappe 1: Hirschberg - Harra

Sportliche Herausforderung am Oberlauf der Saale

Über Wasserwandern - Etappe 1: Hirschberg - Harra:

Etappe 1: Hirschberg - Harra
DIE HERAUSFORDERUNG

Bei dieser Strecke ist der sportliche Geist gefragt, da einige Wehre im Wasser vorhanden sind. Lassen Sie sich herausfordern und genießen Sie dabei wunderbare, malerische Blicke aus einer Sichtweise, die dem Menschen „an Land“ verborgen bleibt. In diesem Abschnitt war die Saale 40 Jahre lang Grenzfluss und trennt heute die Bundesländer Thüringen und Bayern: Erleben Sie eine etwas andere Grenzerfahrung! 

Beginnen Sie Ihre Tour in Hirschberg am Steinmühlenwehr (Pegel Hof: 1,80m). Dort sind ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden. 500m weiter müssen Sie Ihr erstes Hindernis überwinden (Kuhmühlenwehr, re).

Nach 5km kommen Sie an das Sparnberger Wehr (re), dem sich 100m weiter der Sparnberger Festplatz (re) mit einer Gelegenheit zur Pause anschließt.

Weiter geht es auf dem Grenzfluss zur Blumenaumühle, dem sportlichen Höhepunkt dieses Abschnittes. An der markierten Ausstiegsstelle (re) befindet sich ca. 400 - 500 m (über die Wiese bzw. den angrenzenden Wander-/Radweg) entfernt, unterhalb der "Grünen Band"-Brücke an der Blumenaumühle eine Bootsanlegestelle. Hier können Sie wieder einsetzen und nach Blankenberg paddeln. Es lohnt sich ein kleiner Abstecher zu der „Aussichtsplattform am Wachhügel, wofür man mit einem Panoramablick in das Saaletal zwischen Hirschberg und Blankenstein belohnt wird. Weiter geht es nach Blankenberg (Fluss-km 366,9). Da lohnt sich ein Ausflug auf die Bastei mit Schlossruine. Den malerischen Ausblick können Sie bei einer kulinarischen Stärkung im Gasthof Blankenberg genießen.

Nach ca. 2 km erreichen Sie die Rennsteiggemeinde Blankenstein, wo die Selbitz in die Saale mündet. Hier finden Sie Einkaufsmöglichkeiten und touristische Informationen (li).

Ein Wehr gilt es noch zu bewältigen (re), bevor Sie unbeschwert nach Harra paddeln können. Interessante Einblicke bieten sich dabei durch die imposante Zellstoff- und Papierfabrik. In Harra bestehen Rast- und Einkehrmöglichkeiten u.a. unmittelbar an der Saalebrücke (li).

 

 

 

 

Bildquelle: http://www.rennsteig-saale.de/

Verlauf: Hirschberg - Harra
Länge: ca. 18,2 km
Hinweise: Befahrbar ab Pegelstand 1,80 m.

Sehenswertes:

• Museum für Gerberei und Stadtgeschichte
• Deutsch- Deutsches Museum in Mödlareuth
• Ruinenteile der uralten "Veste" Blankenberg
• Steinerner Rennsteigwanderer
• Heimatmuseum in Harra
• Ruinen des alten Gutes Saalbach mit Wildgehege & Saalbach-Quelle bei Pottiga

 

Unsere Kontaktdaten

Wasserwandern - Etappe 1: Hirschberg - Harra
Am Steinmühlenwehr
07927 Hirschberg

So finden Sie uns

Teile diese Profilseite: