Hohenwarte Stausee Weg

Hohenwarte Stausee Weg

Rundweg durch die Fjord-Landschaft am Thüringer Meer

Über Hohenwarte Stausee Weg:

Als Teil der Saalekaskade gehört der fjordähnliche Hohenwarte-Stausee zum größten Stauseengebiet Deutschlands. Der Hohenwarte Stausee Weg mit seinen reizvollen Auf- und Abstiegen gibt immer wieder faszinierende Panoramablicke übers Wasser frei. Beeindruckend sind die Stausee-Mauer und der Ausblick vom Oberbecken auf die Gemeinde Hohenwarte. Viele Sehenswürdigkeiten laden zu Abstechern ein, zum Beispiel das Museum Reitzengeschwenda und das Wasserkraftmuseum Ziegenrück.

Das „Thüringer Meer“ und der Qualitätsweg „Hohenwarte Stausee Weg“ sind von besonderer Art. Der Wanderweg führt Sie auf einer Gesamtlänge von rund 75 Kilometern auf eine interessante Entdeckungsreise durch die Flora und Fauna rund um den Hohenwarte- Stausee und erschließt Ihnen die verträumten Dörfer und die wildromantische Landschaft des größten zusammenhängenden Stauseegebietes Europas.

Unterwegs kommen Sport- und Naturbegeisterte genauso wie die kulturell Interessierten und die Erholungssuchenden inmitten der fjordähnlichen Landschaft voll auf Ihre Kosten. Sie wandern auf anspruchsvollen Wegen durch dichte Nadelwälder, durchstreifen die lichteren Laub- und Mischwälder entlang der Steilhänge an der Saale und erklimmen dabei eindrucksvolle Felsen und Aussichtspunkte. Vorbei an den offenen Flächen des Oberlandes gelangen Sie in die romantischen Ortschaften der Region und erreichen einige der schönsten regionalen Naherholungsgebiete im Naturpark „Thüringer Schiefergebirge / Obere Saale“.

Es erwarten Sie liebevoll eingerichtete Museen, eindrucksvolle Naturdenkmäler und ein umfangreiches Freizeitangebot entlang der sich windenden Saale-Kaskade. Als Natur- und Wanderfreund sind Sie auf den Campingplätzen, in den Gaststätten, Hotels und Pensionen entlang des Weges ein gern gesehener Gast und können sich so von der berühmten Thüringer Gastlichkeit überzeugen.

Laden Sie sich hier den aktuellen Flyer zum Weg herunter: Hohenwarte Stausee Weg

 

 

 

 

 

Streckendetails:

  • Start: Parkplatz Staumauer Hohenwarte
  • Ziel: Parkplatz Staumauer Hohenwarte
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Wegelänge: 75,8 km
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Markierung: Roter Punkt auf weißem Quadrat

Streckenführung
Hohenwarte – Klinkhardshöhe – Saaltal/Alter – Wilhelmsdorf – Linken Mühle – Ziegenrück – Altenbeuthen – Drognitz – Neidenberga – Steinsdorf – Hohenwarte

ETAPPEN:

1. Etappe: Hohenwarte - Wilhelmsdorf   17,5 km
Staumauer Hohenwarte-Stausee (Fahrgastschifffahrt, Bootsverleih) - Hohenwarte - Philosophenweg - Gössels Graben - Schützhütte am Tannberg - Steinhügel - Gustav's Ruh (Denkmal, Aussichtspunkt) - Klinkhardtshöhe (516 m) - Schutzhütte Stauseeblick - Güntersheil - Selzenbach - große Selze - kleine Selze - Preßwitzer Spitze - Lettersberg - Campingplatz Saalthal Alter (Badestrand) - Koßdorfsbach - Felsenkiefer - Schwarze Wand - Schutzhütte Mooshäuschen (Aussichtspunkt) - Wilhelmsdorf


2. Etappe: Wilhelmsdorf - Ziegenrück   16 km
Wilhelmsdorf - Geiersberg (446 m) - Saalberge - Hoher Hain - Urlauberdorf Portenschmiede - Campingsplatz Portenschmiede - Portengrund (Bademöglichkeit) - Bloßebene - Bockfelsen (Aussichtspunkt) - Weidersberg - Drachenschwanz - Campingplatz Neumannshof - Saaleufer - Linkenmühle (Mühlenfähre) - Schlingengrund - Campingplatz Linkenmühle - Saaleufer - Teufels-
kanzel (Aussichtspunkt) - Schutzhütte Reißertsruh - Ziegenrück (Wasserkraftmuseum, Stadtkirche)

3. Etappe: Ziegenrück - Neidenberga   22 km
Ziegenrück - Wasserkraftmuseum - Saalebrücke - Ziegenrücken - Hemmkoppe (453 m) - entlang der ehem. Bahntrasse - Schweinbach - Saaleufer - Zschachengrund - Eichenberg - Saaleufer - Schutzhütte Schillingtal - Altenroth (Mühlenfähre, Einkehrmöglichkeit) - Altenbeuthen - Hohe Leite (Drachenflugplatz) - Drognitz - Mutschwiesen - Saaleberg - Campingplatz Hopfenmühle - Hermannsfelsen - Schleifenberghütte (Aussichtspunkt) - Hausberg - Steinkreuznest - Neidenberga


4. Etappe: Neidenberga - Staumauer Hohenwarte-Stausee 18,5 km
Neidenberga - Steinkreuznest - Campingplatz Schäferwiese - Lothrabucht - Lothramühle - Lothrabach - Ziehenhals - Klingskuppe (519 m) - Neuer Saaleblick - Kuttenberg (489 m) - Ziegenrück - Steinsdorf - St. Jakob - Lerchenhügel - Thüringenblick - Löhma - Frankenhügel - Oberbecken Pumpspeicherwerk - Rohrbahnen - Pumpspeicherwerk - Saaleberge - Amalienhöhe - Oberbeckenmauer - Spitze Telle - Hohenwarteblick - Staumauer Hohenwarte-Stausee (Fahrgastschifffahrt, Bootsverleih)

 

Start: Parkplatz Staumauer Hohenwarte
Ziel: Parkplatz Staumauer Hohenwarte
Schwierigkeitsgrad: mittel
Wegelänge: 75,8 km
Barrierefrei: nie
Kinderwagen geeignet: nie
Markierung: Roter Punkt auf weißem Quadrat

Streckenführung
Hohenwarte – Klinkhardshöhe – Saaltal/Alter – Wilhelmsdorf – Linken Mühle – Ziegenrück – Altenbeuthen – Drognitz – Neidenberga – Steinsdorf – Hohenwarte

Unsere Kontaktdaten

Hohenwarte Stausee Weg
Start: Parkplatz Staumauer Hohenwarte
07338 Hohenwarte

Panorama-Bild

So finden Sie uns

Teile diese Profilseite: