Peuschen

Peuschen

Über Peuschen:

Zur Gemeinde Peuschen gehören die Ortsteile Bahren und Laskau mit insgesamt 475 Einwohnern. Peuschen selbst gehört zu einem der jüngeren Orte im Saale-Orla-Kreis.

Im Jahre 1795 erbaute der Schulze Johann Müller aus Laskau inmitten seiner Felder ein Wohn- und Wirtschaftsgebäude. Dieses Haus bildete den Ursprung des späteren Ortes Peuschen. In einem Zeitraum von nur 60 Jahren entstanden 76 meist einstöckige Wohnhäuser. Sie wurden von Tagelöhnern und Industriearbeitern bewohnt.

Am 17.07.1876 wurde dem Ort die politische Selbständigkeit verliehen.

Mit dem Bau der Wasserleitung im Jahre 1957, dem Bau der Kanalisation 1969 und der Verlegung der Erdgasleitung im Jahre 1994 wurde im Ort eine Infrastruktur geschaffen, die seine Bewohner mit Stolz erfüllt. Peuschen und die beiden OT waren 1994 mit Laskau, 1994-1997 mit Peuschen und 2002 bis 2004 mit Bahren im Dorferneuerungsprogramm wobei eine wesentliche Erneuerung der Ortskerne erreicht wurde Die Ortsteile Bahren und Laskau sind typische Angerdörfer, in den sich die einzelnen Bauerhöfe kreisförmig um den Dorfplatz anordnen.

Alten geschichtlichen Quellen zufolge stammt der Ortsname Bahren von dem griechischen Wort Bara (Sumpfwiese) ab. Der Ursprung des Ortes geht vermutlich auf eine Köhlersiedlung zurück. Genaue geschichtliche Daten von den Entstehung Bahrens sind leider nicht bekannt. Als sicher gilt nur, dass Bahren um das Jahr 1560 seine eigene Kirche bekam. Im Mai 1994 erfolgte der freiwillige Zusammenschluss mit der Gemeinde Peuschen.

Wohl genauso alt wie Bahren ist der Ort Laskau, früher Laaske genannt. Die Chronik gibt uns bekannt, dass die Kirche oft vom Blitz getroffen wurde und es dadurch häufig zu Bränden kam. Durch eine Brandkatastrophe wurde am 16.03.1686 das gesamte Dorf Laskau mit Ausnahme eines Hauses zerstört. Die beiden Bauerndörfer Bahren und Laskau haben sich von der Einwohnerzahl her über Jahrhunderte hinweg kaum verändert.

Die Gemeinde Laskau schloss sich schon im Jahre 1974 mit der Gemeinde Peuschen zusammen. Im Jahre 1996 schuf sich die Gemeinde Peuschen ihr eigenes Wappen, in dem die Orte durch drei miteinander verbundene Lindenblätter symbolisiert werden.

Die Gemeinde Peuschen gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Ranis-Ziegenrück

 

 

Bildquellewww.facebook.com/LuftbilderSOK/

Unsere Kontaktdaten

Peuschen
Ortsstraße 114
07389 Peuschen

So finden Sie uns

Teile diese Profilseite: