Thüringenweg - Von Rudolstadt nach Paulinzella

Thüringenweg - Von Rudolstadt nach Paulinzella

Aussichtsreiche und vielfältige Wanderung quer durch Thüringen

Über Thüringenweg - Von Rudolstadt nach Paulinzella:

Der Thüringenweg verbindet kulturhistorisch interessante und landschaftlich reizvolle Gebiete von Ost- bis nach Westthüringen. Er führt auf ca. 400 km von Altenburg nach Creuzburg. Er wurde als Ergänzung zum Rennsteig konzipiert, um weitere Landschaften Thüringens dem Wanderer touristisch zu erschließen.

Die 12. Etappe - Von Rudolstadt nach Paulinzella

In Rudolstadt an der Saale, 776 erstmals urkundlich erwähnt und seit 1326 Stadt, können Sie sich gut in vergangene Tage rein versetzen, denn die historische Altstadt mit ihren Gassen, den Renaissance-Bürgerhäusern und dem schönen Marktplatz wirkt noch vergleichsweise ursprünglich.

Hoch über der Stadt und nicht zu übersehen: Schloss Heidecksburg.

Vom Rudolstädter Marktplatz gehen Sie in den Heinepark und dann durch das Saaletal, mit schönem Blick zurück auf Schloss Heidecksburg bis nach Zeigerheim.

Schon bald nach Zeigerheim kommt Burg Greifenstein in Sicht. Am Naturschutzgebiet Schild haben Sie die Wahl, entweder links ab direkt nach Bad Blankenburg zu laufen oder geradeaus weiter zur Burg Greifenstein und von dort aus erst hinab ins Tal der Schwarza.

Von Bad Blankenburg aus steigen Sie auf dem Burgweg hinauf zur Burg Greifenstein mit Burgschänke, Museum, Thüringer Adlerwarte und Falkenhof. Hier trifft der Thüringenweg auf den Schwarzatal-Panoramaweg und auf den mit einem blauen Dreieck markierten Olitätenrundwanderweg. Beide Wege führen in weiten Schlingen auf den Spuren der Buckelapotheker durch das idyllische Schwarzatal. Der Thüringenweg hat nun den gleichen Verlauf wie der Olitätenrundwanderweg und führt Sie vorbei an der Cyliaxbank, dem Wegkreuz an der Eselstränke, bis zum Fröbelblick und zum Baropturm auf dem Steiger.

Auf dem Weg zu Ihrem Ziel Paulinzella passieren Sie Thälendorf und Solsdorf . Im Landschaftsschutzgebiet Rinne-Rottenbachtal, durch das Sie bis Paulinzella wandern, haben Kiefern-Fichten-Mischwälder die Eichen-Birken-Kiefer-Mischwälder und Traubeneichen-Buchenmischwälder fast völlig ersetzt. Auf den Hochflächen findet man Hochmoore, teilweise entwässert durch Torfstich und Sie durchqueren den Ort auf der Hauptstraße.

 

Quelle: outdooractive.com/ rennsteig-schwarzatal.de

Streckenverlauf:
 
Rudolstadt - Bad Blankenburg (Fröbelgedenkstätte; Begründer des Kindergartens) - am Fuße der Burg Greifensteine vorbei - Jugendherberge - Gölitzwände (interessante Kalksteinflora) - Fröbelblick (Denkmal) - Baropturm - Thälendorf - Solsdorf - Mönchsbrunnen - Klosterruine und Ort Paulinzella.

 

 

Streckendetails:

  • Wegstrecke:  ca. 25 km
  • Markierung:   blauer Punkt auf weißem Quadrat, Übersichtstafeln
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Höhenunterschied:  ca. 250 m

GPS - Daten zum download

gpx thueringenweg.zip

KMZ / Google Earth

Unsere Kontaktdaten

Thüringenweg - Von Rudolstadt nach Paulinzella
Marktstraße
07407 Rudolstadt

So finden Sie uns

Teile diese Profilseite: