Schloss Kochberg

Schloss Kochberg

Goethes Liebe - Schloss, Park und Liebhabertheater Kochberg

Über Schloss Kochberg:

Schloss, Park und Liebhabertheater Kochberg
Der zirka 30 km südlich von Weimar gelegene ehemalige Landsitz der Familie von Stein erlangte Berühmtheit durch Goethes Liebe zu Charlotte von Stein und dessen häufige Besuche zwischen 1775 und 1788. Das Rittergut ist fast vollständig erhalten mit Schloss, Park, Gärtnerei, Patronatskirche, umgebenden Hofgebäuden und einem frei stehenden Theater.

Schloss
Das Wasserschloss wurde um 1600 im Stil der Renaissance erbaut. 1733 ging Kochberg in den Besitz der Freiherren von Stein über, die es als Landsitz nutzten und einige Umbauten durchführen ließen. Charlotte von Stein und ihr ältester Sohn Carl machten Schloss Kochberg im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert zu einem musischen und geselligen Zentrum. Das Museum im Schloss erinnert an Goethes Besuche bei seiner engsten Freundin und Vertrauten der ersten Weimarer Jahre. In dem Raum, in dem er bei seinen Aufenthalten auf Kochberg gewohnt haben soll, ist als wertvollstes Möbelstück der Schreibschrank zu bewundern, auf dem der Dichter mit Tinte einige Daten seiner Besuche vermerkte. Weitere Räume mit Möbeln und Kunstgegenständen aus dem Originalbestand des Schlosses lassen das Interieur der Goethe-Zeit wieder aufleben. Außerdem erzählen Porträts zur Familiengeschichte der von Steins, Zeichnungen von Goethes Hand sowie handschriftliche Zeugnisse von der Bedeutung des Ortes. Im Erdgeschoss ist eine Ausstellung zur Geschichte des Schlosses und der Gutsherrschaft sowie zum Liebhabertheater zu sehen.

Liebhabertheater
Ein einzigartiges Kleinod ist das von Carl von Stein um 1800 erbaute Liebhabertheater, mit dem er sich nach Weimarer Vorbild einen eigenen Musenhof auf dem Landsitz schuf. Das klassizistische Theater mit seinem Säulenportikus gehört zur Europastraße Historische Theater. Bühnen- und Zuschauerraum sind mit von Hand marmorierten Papiertapeten und Blumenbordüren festlich gestaltetet. Heute hat der Verein Liebhabertheater Schloss Kochberg e.V. den Theaterbetrieb übernommen und lädt von Mai bis Oktober an den Wochenenden zu Opern-, Theateraufführungen und Kammerkonzerten mit renommierten Künstlern in dem kleinen authentischen Theater der Goethezeit ein, wobei ein besonderes Augenmerk auf die historische Aufführungspraxis gelegt wird (siehe Spielplan unter Downloads).

Park
Carl von Stein initiierte die Umgestaltung des ursprünglich barocken »Großen Gartens« zu einem sechs Hektar großen nachklassisch-romantischen Landschaftspark, die um 1840 abgeschlossen war. Auf der Grundlage eines Katasterplans von 1869 wurden der Park und die Parkarchitekturen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts umfassend rekonstruiert. Unter prächtigem altem Baumbestand führen verschlungene Wege zu einem Leinwandhäuschen, einer Turmruine, einer Grottenanlage mit Begräbnisplatz, einem Badesee sowie zu einem außergewöhnlichen Blumengarten. Über eine Sandstein-Rinne fließt Wasser quer durch den Park bis zu einem Brunnen vor dem Liebhabertheater. Zum Park gehört eine Gärtnerei mit Freigelände für Sommerblumen, Obst, Gemüse und Kräuter.

Parken beim Besuch auf Schloss Kochberg
Das Parken auf dem Schlosshof ist aus ästhetischen und Sicherheitsgründen (Feuerwehr, Sanitäter) nicht gestattet. Am Ortsausgang Richtung Engerda befindet sich ein großer öffentlicher Parkplatz. Wir bitten Sie herzlich, Ihre Wagen dort oder an anderen erlaubten Plätzen im Ort abzustellen.

Für mobilitätseingeschränkte Gäste steht auf dem Schlosshof eine PKW-Stellfläche in der Nähe des barrierefreien Eingangs zum Schloss zur Verfügung.

 

 

Liebhabertheater Schloss Kochberg (Kurzfassung) from Liebhabertheater on Vimeo.

Gruppenführungen

Für angemeldete Gruppen bis max. 25 Personen bieten wir verschiedene Führungsformate für das Museum mit Einblick ins Theater und für den Park an.

Eine naturkundlich ausgerichtete Führung durch den Park richtet sich besonders an Kinder und Jugendliche.

Buchnung über die Besucherinformation

Veranstaltungen:

Ende Mai – Gartenfestival: Kochberger Gartenvergnügen

Anfang Dezember – Adventsmarkt: Kochberger Nikolausmarkt

Geschäftszeiten

Öffnungszeiten:

Ab dem letzten Sonntag im März Mi–Mo | 10–18 Uhr

Ab dem letzten Sonntag im Oktober geschlossen

Eintritt inkl. Audioguide
Erw. 4 € | erm. 3 € | Schüler (16–20 J.) 1 €
Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren haben freien Eintritt.

Der Park ist ganzjährig kostenfrei zugänglich.

Am Ortsausgang Richtung Engerda befindet sich für Sie ein großer öffentlicher Parkplatz. Das Parken auf dem Schlosshof
ist nur Personen mit Behinderungen gestattet.

Unsere Kontaktdaten

Schloss Kochberg
Im Schlosshof 3
07407 Uhlstädt-Kirchhasel OT Großkochberg

So finden Sie uns

Teile diese Profilseite: