Leuchtenburg + Porzellanwelten Kahla

Leuchtenburg + Porzellanwelten Kahla

Über Leuchtenburg + Porzellanwelten Kahla:

Errichtet auf dem 400 m hohen Lichtenberg, grüßt die Leuchtenburg als „Königin des Saaletals“ weit ins thüringische Land. Möglicherweise erklärt sich daraus der Name Leuchtenburg – als weithin leuchtende Burg.

Erfahren Sie mehr über die wechselvolle Geschichte der Leuchtenburg als fürstliches Amt und oberste Gerichtsbehörde (1396–1702), als Zucht-, Armen- und Irrenhaus (1724-1871) und als beliebtes Wanderziel und Treffpunkt der Jugendbewegung in den 1920er Jahren. Ob als luxuriöses Hotel (1871 bis 1951), Jugendherberge (1920–1997) oder niveauvolles Museum (seit 1906) – die Leuchtenburg hat sich zu einem touristischen Magneten entwickelt. Mit der Eröffnung der neuen Dauerausstellung "Porzellanwelten Leuchtenburg" im April 2014 wurden seit 17 Jahren leer stehende Gebäudekomplexe endlich wieder öffentlich zugänglich gemacht und die Burganlage modern und innovativ weiterentwickelt.

Ein spannender Wechsel aus Altem und Neuem erwartet die Gäste der Leuchtenburg bei Kahla, hoch über dem malerischen Saaletal. Auf der Leuchtenburg können Sie nicht nur eine in ihrer Ursprünglichkeit fast vollständig erhaltene Mittelalterburg erkunden, sondern auch miterleben, wie sich ein historisches Denkmal in einem außergewöhnlichen Entwicklungsprozess nach Jahren des Leerstands mit neuem Leben gefüllt hat. 

Mit den „Porzellanwelten“ präsentiert die Stiftung Leuchtenburg eine einzigartige spektakuläre Ausstellung, die den Besucher auf eine sinnliche Reise schickt und ihm spannende, emotionale Geschichten ums Porzellan erzählt. Er reist in ferne Länder, entdeckt weißes Gold vom Meeresgrund in der Ausstellung zur "Wanli Expedition". Er begegnet der weltgrößten Porzellanvase und ihrem weltkleinsten Pendant. Auf dieser Reise werden sogar Wünsche wahr: Ein Stück Porzellan zerschellt am 20 Meter langen "Steg der Wünsche" einem Skywalk, denn Scherben bringen bekanntermaßen Glück!

Aktiv erlebbar wird auch die 800-jährige Geschichte der Leuchtenburg. Bei einem Rundgang steigen Besucher ins tiefste Verlies hinab, in das im Mittelalter unter den Wettinern Sünder inhaftiert wurden. Wie sich eiserne Fesseln anfühlen, kann in der Zuchthausausstellung nachempfunden werden. Nach der Nutzung als Gefängnis und Arbeitslager entwickelte sich die Leuchtenburg zum Zentrum der Freiheits- und Jugendbewegung in den 1920er-Jahren. Die Ausstellung „Glut ist Geist“ erzählt von den Wandervögeln auf der Leuchtenburg.

Das sinnliche Erlebnis Leuchtenburg macht nicht vor dem Magen halt: In der mittelalterlichen Burgschänke werden kulinarische Höhepunkte aus Thüringen modern interpretiert und mit frischen Kräutern aus dem eigenen Garten verfeinert.

Regelmäßig finden auf der Leuchtenburg Konzerte, Spektakel oder Vorträge statt. Verliebte können sich hier ganz romantisch das "Ja-Wort" geben.

Die Leuchtenburg: Porzellan trifft Mittelalter

 

Bildquelle: www.leuchtenburg.de / AnnettSchmitz.Fotografie

 

Service

  • Führung mit Anmeldung
  • Restaurant
  • Sprache: deutsch, englisch
  • Bus-Parkplätze: 10
  • PKW-Parkplätze: 50
  • familien- und kindergerecht
  • Für Kinder und Familien:Kleine Geister auf Schatzsuche - spannender Erlebnisrundgang für Kinder; Tapfere Ritter - Ein spannender Ausflug für Kinder

 

Service für Sie

  • Führung mit Anmeldung
  • Restaurant
  • Sprache: deutsch, englisch
  • Bus-Parkplätze: 10
  • PKW-Parkplätze: 50
  • familien- und kindergerecht

Geschäftszeiten

Montag:
9:00 Uhr - 19:00 Uhr
Dienstag:
9:00 Uhr - 19:00 Uhr
Mittwoch:
9:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag:
9:00 Uhr - 19:00 Uhr
Freitag:
9:00 Uhr - 19:00 Uhr
Samstag:
9:00 Uhr - 19:00 Uhr
Sonntag:
9:00 Uhr - 19:00 Uhr

 

Winterzeit täglich von 10.00- 17.00 Uhr geöffnet / Burgschänke tgl. 11.00- 19.00 Uhr offen

Unsere Kontaktdaten

Leuchtenburg + Porzellanwelten Kahla
Auf der Leuchtenburg
07768 Seitenroda

So finden Sie uns

Teile diese Profilseite: