Panoramaweg Schwarzatal Etappe 2

Panoramaweg Schwarzatal Etappe 2

Wanderung durch Unberührte Natur, ursprüngliche Wälder, Berge mit herrlichen Aussichten

Über Panoramaweg Schwarzatal Etappe 2:

Panoramaweg Schwarzatal Schwarzburg - Cursdorf
Naturgenuss und Wanderlust vom Rennsteig bis zur Saale
Reine sauerstoffreiche Luft atmen, klares Wasser spüren, Freiraum fühlen und sich weitläufig bewegen - einfach in aller Ruhe zu sich selber finden – das sind die wahren Schätze unserer Gesellschaft. Nehmen Sie sich die Zeit für diese herrliche Natürlichkeit auf dem einzigen Qualitätswanderweg im schönen Schwarzatal. Der Panoramaweg Schwarzatal verläuft als Rundwanderweg von der Quelle des Flusses Schwarza am Rennsteig - bis zur Mündung in die Saale, im Städtedreieck Saalfeld-Rudolstadt-Bad Blankenburg. Mit seinen 135 Kilometern verbindet er die Burgenlandschaft der Saale mit den Höhen des Rennsteiges. Der Weg schlängelt sich durch kleine romantische Ortschaften über bunte Blumenwiesen, Berge und Täler mit gigantischen Aussichten. Urige kleine Gasthöfe am Wegesrand verwöhnen mit Thüringer Köstlichkeiten. Es ist eigenartig und interessant zugleich, was die Route an magischen und rätselhaften Dingen für den Reisenden bereit hält.

Überall warten kleine Geheimnisse darauf, entdeckt zu werden: ob die Hunnenkuppe , die Strudeltöpfe, die Tanzbuche, der Jungfraubach oder der Altfrauteich, der Dreistromstein und das Goldisthal mit „Einklang-Bank“, das Sterntaler-Mädchen, die Suppenschüssel oder die Teufelstreppe – wer die 8 Etappen des Panoramaweges erkundet, wird um einige Erfahrungen und Geschichten reicher sein. Doch dem nicht genug: wandern Sie auf naturbelassenen Wegen vorbei am Schloss Ebertstein, besichtigen Sie das Schloss Schwarzburg mit Zeughaus oder erkunden Sie den forstbotanischen Garten. Eine einzigartige Berg- und Standseilbahn, Talsperren umgeben von Bergen, ein Glasapparatemuseum und eine Musikautomatenausstellung, Türme, Grenzsteine und Waldgeister, eine Likörfabrik, das ehemalige Wildgatter der Schwarzburger Fürsten, kleine Dorfkirchen, ein Kneipp-Tretbecken oder die Burg Greifenstein in Bad Blankenburg bieten Ihnen eine bunte Mischung aus Kultur und Geschichte entlang des Weges.

Kein Wunder, dass Dichter und Denker sich hier inspirieren ließen. Der Pädagoge Friedrich Fröbel prägte diese Region nachhaltig. Er gründete in Bad Blankenburg den ersten deutschen Kindergarten. Einen Einblick in das Leben und Wirken dieser besonderen Persönlichkeit, hält das liebevoll eingerichtete Friedrich-Fröbel-Museum bereit. Unterwegs im Olitätenland – auch Thüringer Kräutergarten genannt – trifft man auf Flora, Fauna, Kräuter- und Geotop-Lehrpfade. Angler, Goldsucher und Kräuterliebhaber kommen auf ihre Kosten. Der Panoramaweg Schwarzatal ist ein Qualitätsweg, der von Wanderern für Wanderer geschaffen wurde.

Panoramaweg Schwarzatal Etappe 2

Vorbei an der Schutzhütte "Mooshäuschen" geht es hinauf zum Sitzendorfblick und dem Geotop Batzenberg. Hinab nach Sitzendorf durch den Wald gelangt man nach Unterweißbach, am Märchenbrunnen vorbei und hinauf zur Lichtestaumauer. Abwärts zum Ortsbeginn von Oberweißbach, dem Geburtsort Friedrich Fröbels kann man das Fröbelhaus und die Hoffnungskirche besichtigen. An den Gleisen der Flachstrecke der Bergbahn entlang erreicht man die Haltestelle Cursdorf.

 

Quelle  www.wanderkompass.de / www.rennsteig-schwarzatal.de

Streckeninformationen

  • Start: Schwarzburg
  • Ziel: Cursdorf
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Wegelänge: 17,2 km
  • Wegezeit: 6 h
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Markierung: rotes Dreieck auf weißem Spiegel
  • Begehbarkeit: Anfang Mai bis Ende Oktober
     

Unsere Kontaktdaten

Panoramaweg Schwarzatal Etappe 2
An der Schwarza 11
07427  Schwarzburg

So finden Sie uns

Teile diese Profilseite: