Aktuelles

Am ersten Herbstferien-Donnerstag können Einwohner und Gäste der Landkreise Saalfeld-Rudolstadt und

Am ersten Herbstferien-Donnerstag können Einwohner und Gäste der Landkreise Saalfeld-Rudolstadt und Saale-Orla für nur einen Euro den ganzen Tag Bus fahren. KomBus beteiligt sich zum zehnten Mal an der Aktion Ein-Euro-Tag, bei der die Nutzung des gesamten Busliniennetzes der KomBus sowie der Beförderungsunternehmen IOV Ilmenau, RBA Arnstadt und Verwaltungsgesellschaft des ÖPNV Sömmerda mbH möglich ist. Man kann buchstäblich erFAHREN, wie entspannt, umweltbewusst, sicher und preiswert Bus fahren ist!

Mitmachen ist ganz einfach. Die Ein-Euro-Tickets können Sie direkt beim Busfahrer oder in den Servicecentern kaufen und losfahren. Der Aktionstag eignet sich ideal für einen Ausflug in die nähere Umgebung - mit Freunden, Bekannten oder der ganzen Familie.

Im und in der Gegend um das Städtedreieck Rudolstadt- Saalfeld- Bad Blankenburg gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten und attraktive Freizeiteinrichtungen, die mit dem Bus gut erreichbar sind. Das Erlebnisbad SAALEMAXX, die Bauernhäuser, die Heidecksburg und das Schillerhaus in Rudolstadt, das Stadtmuseum und die Feengrotten in Saalfeld oder das Fröbelmuseum in Bad Blankenburg sind nur einige Beispiele aus einer Vielzahl lohnender Ausflugziele. Für eine Shoppingtour eignen sich die Städte Erfurt, Weimar und Ilmenau, zum Spazierengehen und Wandern kann man mit dem Bus zur Saalfelder Höhe oder ins Schwarzatal fahren. Auch das Schaubergwerk Morassina oder die Oberweißbacher Bergbahn können Sie mit unseren Bussen besuchen.

Im Oberland, der Region um Bad Lobenstein und Schleiz, erFAHREN Sie mit dem Bus zu eine Vielzahl von Ausflugszielen, wie z.B. den Märchenwald und den Kletterwald in Saalburg, die Ardesia-Therme in Bad Lobenstein und die Heinrichshütte in Wurzbach. Zum Shoppen geht es nach Jena, Gera, Plauen oder Hof.

In und um Pößneck und Neustadt/Orla lohnt beispielsweise ein Besuch der Burg Ranis, des Museums 642 oder des Kletterwaldes Koala in Pößneck, des Lutherhauses oder des Cranach-Altars in Neustadt/O. oder des Wasserkraftmuseums in Ziegenrück. Die Städte Jena und Gera bieten sich hier zum Einkaufen und Bummeln an.

Mehr Informationen, Tipps zur Ausflugsplanung und Fahrplanauskünfte gibt es am KomBus- Servicetelefon 03671 / 52 51 999 sowie in den Servicecentern in Rudolstadt, Saalfeld, Pößneck und Schleiz am Busbahnhof. Die aktuellen Fahrpläne sind auf unserer Homepage, Fahrplan App und am Servicetelefon abrufbar.

Bitte beachten Sie, dass die Ein-Euro-Tickets nur bei teilnehmenden Beförderungsunternehmen anerkannt und verkauft werden! Im Bedienungsgebiet des Verkehrsverbundes Mittelthüringen (Teilabschnitte der Linien 113, 114, 964, 810 und 820) können keine Ein-Euro-Tickets erworben werden.

Am Ein-Euro-Tag sollen Gelegenheitsfahrer und Bürger, die bisher den Nahverkehr nur aus der Autofahrerperspektive kennen, zum Umsteigen in den Bus ermuntert werden. Dafür gibt es viele gute Gründe: das weit verzweigte Liniennetz, die Taktfahrzeiten in den Städten und auf den Hauptlinien in der Region, der günstige Fahrpreis im Vergleich zum privaten PKW oder die vielfältigen Ticketvarianten.

Als weiteres Schnupperangebot gibt es am 5. und 6. Oktober 2017 in den Service-Centern 15 Prozent Rabatt beim Kauf einer Monats- (für die Monate Oktober oder November) - oder Wochenkarte (für die 41., 42., 43. und 44. Kalenderwoche). Das Angebot gilt nicht für Schülerzeitkarten.

Die Aktion Ein-Euro-Tag unterstützt das Kinderhospiz Mittelthüringen in Tambach-Dietharz. Dort verbringen todkranke Kinder ihre letzten Lebenstage. Vielleicht kommt der eine oder andere Euro, der beim Ein-Euro-Tag beim Bus fahren gespart wird, den Kindern in dieser Einrichtung zugute. In den Bussen und Servicecentern werden dafür Spendenboxen angebracht. Im letzten Jahr spendeten die Fahrgäste insgesamt 573,24 Euro für die Kinder und ihre Familien.

Steigen auch Sie am Ein-Euro-Tag bei uns ein! Wir wünschen Gute Fahrt und viel Spaß!

Teile diesen Artikel: