Aktuelles

25. Thüringer Gesundheitswoche vom 17. bis 24. November 2017

Votrag "Gesund trinken bei Diabetes" im Heilgrotten-Gesundheitszentrum im Rahmen der Thüringer Gesundheitswoche

17. November 2017 ab 19:00 Uhr

 

Die Prävalenz der chronischen Erkrankung Diabetes mellitus Typ II nimmt stetig zu. Von 1998 (Daten des Bundesgesundheitssurveys) bis 2011 ist die Prävalenz in Deutschland von 5,2 auf 7,2 prozent angestiegen. Innerhalb eines Jahrzehnts stieg der Anteil an Erwachsenen mit einem bekannten Diabetes um 38 Prozent. Die Anzahl der Menschen mit einem bisher unerkannten Diabetes ist im gleichen Zeitraum rückläufig.

Von Diabetes sind vor allem Menschen ab 50 Jahren und Personen mit einem niedrigen Sozialstatus besonders betroffen. Die Ursachen hierfür liegen liegen einerseits in der Zunahme lebensbezogener Risikofaktoren (Bewegungsmangel, Über- und Fehlernährung, Adipositas) sowie andererseits im demographischen Wandel. Eine Erkrankung an Diabetes wird oftmals begleitet von schwerwiegenden Folgeerkrankungen. Daher besitzt Diabetes mellitus Typ II als chronische Erkrankung ein hohes präventives Potential.

Die Prävention von Diabetes mellitus lässt sich in drei Stufen einteilen:

Primärprävention als wirksamste Präventionsmethode, insbesondere mit strukturellen Ansätzen; krankheitsübergreifende Ansätze; Ressourcenstärkung; Gesundheitsförderung; Lebensweltorientierung
Sekundärprävention (Früherkennung)
Tertiärprävention (Vermeidung von schwerwiegenden diabetesbedingten Folge- und Begleiterkrankungen)
Versorgungsaspekte:

Erkrankung, die eine hohe gesundheitspolitische Herausforderung (Kosten für Behandlung und Versorgung) darstellt mit hoher gesellschaftlicher Relevanz durch Folgekosten (u.a. Frühberentung).
 

 
Veranstaltungskalender zum Thema Diabetes
 

02.09.17            25. Thüringer Landesdiabetikertag & Diabetesmarkt

22.-24.09.17      Zusammenkunft Familienwochenende für "Familien mit Diabetes"

07.10.17            3. Mitteldeutscher Diabetestag

18.11.17            Weltdiabetestag in Altenburg

27.11.17            Öffentliche Fachveranstaltung zur 3. Landesgesundheitskonferenz Thüringen

Teile diesen Artikel: