Kinderweg in Leutenberg - Dem Feuersalamander auf der Spur

Kinderweg in Leutenberg - Dem Feuersalamander auf der Spur

Über Kinderweg in Leutenberg - Dem Feuersalamander auf der Spur:

„Mit Kindern kann man nicht wandern.“ Um den Gegenbeweis anzutreten, entstand in Leutenberg, einer sehenswerten Kleinstadt im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, der sogenannte „Kinderwanderweg“.

Unter dem Thema „Dem Feuersalamander auf der Spur“ informiert er sowohl Kinder als auch Erwachsene über die heimische Flora und Fauna. Der Rundweg beginnt auf dem Markt und führt an der Stadtkirche vorbei zur ehemaligen Schule bis hin zur „Wandelbahn“. Dort schreiten Sie hinauf zur Friedensburg, die heute als Fachkrankenhaus genutzt wird. Es bietet sich ein herrlicher Ausblick über die „Stadt der sieben Täler“. Der Weg verläuft hoch über dem Sormitztal und bietet mit dem Naturpark-Haus in Leutenberg ein spannendes Ziel. Die Ausstellungen dort erzählen Wissenswertes über die Geschichte der Region oder den Lebensraum „Bach“.

 

Der Rundweg beginnt auf den Marktplatz, führt über die Markttreppen hinauf zur Stadtkirche, vorbei an der ehemaligen Schule, hin zur „Wandelbahn“ in Richtung Schwimmbad. Nach wenigen Metern auf der „Wandelbahn Der“ biegen wir rechts mit einem leichten Aufstieg zum Naturlehrpfad ein. Wir lernen heimische Tier- und Pflanzenarten kennen, die auch auf bunten Bildern zu bestaunen sind. Ein lichter Buchenwald lädt zum Spielen ein und bei feuchtem Wetter kann man eine große Überraschung erleben: Aus Erdritzen und kleinen Höhlen kriechen wundersame Wesen hervor – Feuersalamander, schwarz-gelb gefärbt und immer auf der Suche nach Futter.

Wir wechseln vom Lehrpfad auf die gepflasterte Fahrstraße zur „Friedensburg“. Vor dem schweren Burgtor angekommen, betreten wir den steilen, dunklen Burgweg, der uns durch schroffe Felsen in den Burghof führt. Hier fühlen wir uns um Jahrhunderte zurückversetzt. Umso erstaunter sind wir, dass wir Kinder antreffen, die in der Friedensburg wohnen, die heute als Fachkrankenhaus dient. Den Burghof kann man besichtigen. (Anmeldung Burgbesichtigung: Tel: 036734/800).

Wir verlassen die Burg und wandern auf der Fahrstraße ca. 200 m bis zum Wanderparkplatz. Hier folgen wir dem Wegweiser zur „Ernst-Papst-Höhe“ mit einem kleinen Märchenpavillon.
Nach diesem Abstecher wandern wir auf einem schmalen Hangweg durch einen dichten Wald in Richtung „Herschdorfer Tal“. Nach einer kleinen Wald-Ranch (eingezäuntes Gelände) laufen wir rechterhand talabwärts. Wir kommen auf einem schmalen Pfad, der hoch über dem Sormitztal linkerhand am Hang entlangführt. Vorbei an Felswänden und hoch über dem Tal gelangen wir nach wenigen Minuten auf einen breiteren Fahrweg. Wir folgen diesem Weg talabwärts und kommen an der Bundesstasse 90 vorm Ortseingang Leutenberg an. Vorsicht beim Überqueren der Bundesstraße!
Nur ein paar Schritte in Richtung Ortseingang Leutenberg, und wir stehen an der Sormitzbrücke, welche uns direkt zum Naturpark-Haus führt. Vorher besuchen wir den „Wasseramsel-Beobachtungsplatz“ vor der Brücke. Wenn wir Glück haben, können wir einen ganz besonderen Vogel im Bach beobachten: Ein brauner Vogel mit weißem Latz – die Wasseramsel. Dieser Vogel ist ein Bewohner vieler Bäche im Naturpark „Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale“.

Im Naturpark-Haus (Tel.:036734/23090) entdecken wir eine Ausstellung, die Lust macht, den Naturpark zu erkunden. Was man dabei erleben kann, erfahren wir in einer kleinen Ausstellung viel über die Entstehung des Schiefergebirges.
Danach könnt Ihr euch in den neuen NaturParkWelten mit den beiden Spielplätzen am Naturpark-Haus so richtig austoben. Ein Wasserspielplatz bietet gerade an heißen Sommertagen eine kleine Abkühlung. Auf einem Baumspielplatz kann man zwischen Bäumen klettern und schaukeln. Noch viele andere Spiele erwarten euch in den NaturParkWelten, wie z.B. die Sonnenuhr, der Schieferbrunnen…

Wer länger bleiben möchte, für den bietet der elan e.V. (Tel.: 0361/5512863) Abenteuerurlaub an. Wer mit der Schulklasse kommen möchte, bestellt einen Erlebnistag beim Naturführer (über die Naturparkverwaltung). Die Rückwanderung erfolgt über die Bundesstraße bis zum Bürgersteig und nach etwa 200 m rechts ab auf einem kleinen Weg durch die Gärten (Mühlgraben). Links auf der Hauptstraße laufen wir ca. 150 m geradeaus bis zum Marktplatz und von dort zurück zum Ausgangspunkt.
Hinweis: Der Kinderweg ist auf Grund von Treppen und steilen Anstiegen nicht durchgängig für Kinderwagen/Rollstuhl geeignet und auch nicht als Radweg ausgewiesen.

 

 

Tourdaten:

  • Länge         4.65 km
  • Dauer         ca. 02:30
  • Aufstieg     158 m
  • Abstieg       160 m
  • Max. Höhe  369 m
  • Min. Höhe   288 m
  • Art: Rundwanderweg, Lehrpfad
  • Verlauf: rund um die Stadt Leutenberg 
  • Markierung: schwarz-gelber Salamander auf weißem Grund
  • Anspruch: leicht
  • Ausrüstungfestes Schuhwerk ist zu empfehlen

den passenden Flyer zum Rundweg gibt es hier

Unsere Kontaktdaten

Kinderweg in Leutenberg - Dem Feuersalamander auf der Spur
Wurzbacher Str. 16
07338 Leutenberg

So finden Sie uns

Teile diese Profilseite: