Technisches Schaudenkmal „Gießerei Heinrichshütte“

Über Technisches Schaudenkmal „Gießerei Heinrichshütte“:

Eingerahmt von dichten Wäldern im schönen Sormitztal gelegen, befindet sich die Gießerei Heinrichshütte in Wurzbach. Einst bestimmte geschäftige Betriebsamkeit der Gießer das Geschehen, sprühten Funken beim Anstich des Kupolofens und konnte man aufsteigende Rauchwolken über den Werkhallen ausmachen.

In der Umgebung von Wurzbach lagen fünf Hammerwerke, die späteren Hüttenwerke. Als einzige von ursprünglich zehn Hütten konnte die Gießerei Heinrichshütte ihren Betrieb bis heute erhalten. Seit 1982 ist sie ein kinderfreundliches Technisches Museum und Schaudenkmal, in dem man nicht nur staunen, sondern auch anfassen darf.

 

Lisa und Leos Museumstour durch Thüringen - Für Kinder gibt es auch hier wieder einiges zu entdecken:

Ein glühendes Spektakel...

...kann man von April bis Oktober einmal wöchentlich in der Heinrichshütte erleben.

Beim Schaugießen wird die fast 300 Jahre alte Gießerei-Halle zum Leben erweckt. Es brodelt und glüht im Ofen, die Temperatur muss auf sage und schreibe 660 Grad steigen, bis das Aluminium schmilzt. Dabei kommen die Gießer ganz schön ins Schwitzen. Ihr könnt hautnah spüren, wie toll, aber auch gefährlich die Arbeit in einer Gießerei war.

Besondere Veranstaltungen für kleine Museumsbesucher: 

Ob Schnitzeljagt mit Schatzkarte und Outfit, ein Kinder-Konzert oder der Einsatz kleiner Detektive auf dem Museumsgelände – alle sind mit Spaß und Neugier dabei und behalten den Museumsbesuch in bleibender Erinnerung!


Was es sonst zu sehen gibt:

  • Nicht zu übersehen: Europas stärkste 15.000-PS-Dampfmaschine in Aktion!
  • Wer nicht weiß, wie ein Heißluftmotor funktioniert, kann es hier erleben!
  • In der Ausstellungshalle können Gusseiserne Öfen nicht nur bestaunt, sondern auch angefasst werden!
  • Ein 260 Jahre altes Wasserrad (im Gebäude!!) wird in Funktion gebracht!

Lisas Tipps und Extras:

Die Schaugießveranstaltungen finden zweimal im Monat von 13 - 14.30 Uhr statt. Über die genauen Termine könnt ihr euch auf der Homepage des Museums informieren.
Gegossen werden eiserne Gartenbänke, Straßenlampen und Zäune, aber auch kleinere Figuren und Bilder, die man an der Museumskasse kaufen kann.

Wenn es die Zeit zulässt, darfst Du den Gießern helfen, die Gießform für die Glückshufeisen herzustellen. Diese können dann für einen wirklich kleinen Betrag an der Museumskasse erworben werden.

 

kindermuseum-thueringen.de

 

Bildquelle: Technisches Schaudenkmal „Gießerei Heinrichshütte

Geschäftszeiten

Öffnungszeiten:

Infos & Shop: Mo – Do  7.00 – 14.30 Uhr

                     Fr  7.00 – 13.30 Uhr

Schaugießen: Apr – Okt     Mo - Do 13.00 Uhr, Fr 10 Uhr
                    Nov – März   1. + 3. Mittwoch im Monat 13.00 Uhr

Unsere Kontaktdaten

Technisches Schaudenkmal „Gießerei Heinrichshütte“
Leutenberger Str. 44
07343 Wurzbach

So finden Sie uns

Teile diese Profilseite: