Dittersdorf

Dittersdorf

Dittersdorf am Land der 1000 Teiche

Über Dittersdorf :

Das Dorf liegt am östlichen Rand des Gebiets der Plothener Teiche. Durch den Ort führen die Landesstraßen L 1077 von Schleiz nach Neustadt Orla und L 2349 von Tegau nach Plothen. Westlich der oder in der Gemarkung des Ortes führt die Bundesautobahn 9 vorbei. Nördlich des Ortes schließt ein Waldgebiet in der Gemarkung an. Die Orte Dittersdorf und Dragensdorf liegen auf einem etwas erhöhten Plateau des südöstlichen Thüringer Schiefergebirges.

Dittersdorf wurde am 5. Dezember 1297 und Dragensdorf zwischen 1274 und 1283 erstmals urkundlich registriert.

1923 bewirtschaftete der Pächter Constantin Übel die Domäne des Fürsten Reuß jüngere Linie mit einer Wirtschaftsfläche von 192 ha. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Gut enteignet und an Bauern und Umsiedlern aufgeteilt. Danach gingen die Bauern den doch erfolgreichen Weg der Landwirtschaft in Ostdeutschland. Nach der Wende fand man neue Formen der Zusammenarbeit oder wurde Wiedereinrichter.

Die Gemeinde Dittersdorf hat fünf Ortsteile: Chursdorf, Dittersdorf, Dragensdorf, Sorna, Waldhäuser und gehört zur Verwaltungsgemeinschaft "Seenplatte".

Die Verwaltungsgemeinschaft "Seenplatte"wurde als eine der ersten Verwaltungsgemeinschaften in Thüringen im Jahre 1990  von den Gemeinden Chursdorf, Dittersdorf, Dragensdorf, Görkwitz, Göschitz, Kirschkau, Löhma, Moßbach, Neundorf, Oettersdorf, Plothen, Pörmitz und Tegau gegründet. Nach einer Erweiterung um die Gemeinden Bucha, Dreba, Knau und Volkmannsdorf zählte die Gemeinschaft 17 selbständige Dörfer mit fünf Ortsteilen. 2010 wurde die Gemeinde Dragensdorf und 2014 die Gemeinde Chursdorf an Dittersdorf angegliedert, sodass die VG aktuell aus 15 Gemeinden mit sieben Ortsteilen besteht. Aufgrund des landschaftlichen Bezugs trägt die VG den Namen: "Seenplatte". 

Dieser Begriff ist verbunden mit einem der zentralen Themen unserer Region: Natur und Tourismus.
Im Volksmund liebevoll das "Land der Tausend Teiche" genannt, ist unsere Region das größte Teichgebiet in Thüringen mit einer ursprünglich von Menschenhand geschaffenen Kulturlandschaft. Seit Generationen ist es bekannt für seine einmalige von hunderten von Teichen durchzogene Landschaft, für seltene Pflanzen und Tiere und für tausende Besucher, die hier jährlich Ruhe und Entspannung suchen. Das in seiner Art einmalige 1100 ha große Naturschutzgebiet ist aufgrund seiner sehenswerten Flora und Fauna von europäischer Bedeutung.

Auf einer Fläche von 133 Quadratkilometern erstreckt sich die VG "Seenplatte" vom Drebatal im Norden über das Hochplateau des Teichgebietes bis in das Tal der Wisenta. Im Norden grenzen die VG Oppurg, das Gebiet der Stadt Neustadt/O, im Osten der Landkreis Greiz mit dem Stadtgebiet von Zeulenroda und im Westen die VG Ranis-Ziegenrück an. Unmittelbar an der Südgrenze befindet sich der Stadtrand der Kreisstadt Schleiz.

Eine gute Infrastruktur sorgt dafür, daß auch die wirtschaftliche Entwicklung nicht zu kurz kommt. Das Verwaltungsgebiet wird in Nord-Südrichtung von der Bundesautobahn A9 und der Bundesstraße B2 geschnitten. Mit der Anschlussstelle Dittersdorf verfügt die VG sogar über einen eigenen Autobahnanschluss, beste Voraussetzungen für die Ansiedlung von Gewerbe in den erschlossenen Gebieten von Oettersdorf, Dittersdorf, Moßbach und Knau.

Prägend für die Region sind Landwirtschaft und Fischereiwirtschaft. Aber auch ein großes Unternehmen im Elektrobau und zahlreiche mittelständige Firmen in unserem ländlichen Gebiet für den Arbeitsmarkt relevant.

Das Leben in den Dörfern ist sehr abwechslungsreich. Eine Vielzahl rühriger Vereine sorgt dafür, dass kaum Freizeitinteressen zu kurz kommen. Ob Sport-, Heimat-, Feuerwehr-, Kunst- oder Kleitierzüchterverein tragen alle zum Erhalt einer dörflichen Gemeinschaft bei. Sichtbare Spuren in den Dörfern hat in den vergangenen Jahren das Dorferneuerungsprogramm hinterlassen. Neu gestaltete Straßen und Plätze und liebevoll wiederhergerichtete Fachwerkfassaden und gepflegte Vorgärten zeugen von der Verbundenheit der Menschen mit ihrer Heimat.

Neben den sehenswerten Dorfkirchen stellt das Ensemble des Rittergutes Knau eine Besonderheit in der Denkmallandschaft Thüringens dar. Es gilt als eines der wenigen und größten in seinem historischen Gebäudebestand erhaltenen Objekte seiner Art im Osten Deutschlands. Neben dem Teichgebiet und den großen Steinbrüchen in Tegau und Göschitz trägt das historische Gut wesentlich zur Bekanntheit unserer Region, auch über seine Grenzen hinaus, bei.    

In unseren Dörfern gibt es zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten für Gäste. Angefangen von Landhotels über Pensionen, die Urlaub auf dem Bauerhof bieten und die Jugendherberge in Plothen, kann auch direkt am Ufer des Plothener Hausteiches im Zelt auf dem Campingplatz Dreba übernachtet werden.

 

 

Quelle: Verwaltungsgemeinschaft "Seenplatte"

 

Kontakt:

Verwaltungsgemeinschaft "Seenplatte"
Schleizer Straße 17
07907 Oettersdorf
Telefon: +49 3663 4343-0
Telefax: +49 3663 4343-21
eMail: info@vg-seenplatte.de

Unsere Kontaktdaten

Dittersdorf
Ortsstr. 45
07907  Dittersdorf

So finden Sie uns

Teile diese Profilseite: